Kategorie: Uncategorized

Deinufer: Die Jurysitzung hat getagt

Wir freuen uns auf die Bekanntgabe der Preisträge am 18.09.2021
zum “Post-Corona Aktionstag” auf dem Rathenauplatz um 17.00 Uhr.

Jury
Andrea Jürges, Deutsches Architekturmuseum

Antje Voigt, 9ormal GbR

Petra Schröder, 9ormal GbR

Christian Kaufmann, Heussenstamm.

Marcus Gwechenberger, Dezernat III – Planen, Wohnen und Sport

Fotos: Moritz Bernoully | moritzbernoully.com

 

 

Bodenwert: Installation am 18. September 2021 ab 14.00 Uhr auf dem Rathenauplatz/Hauptwache

Achtung: Da wir keine Genehmigung zur Folierung bekommen haben, findet die Aktion ab 14.00 Uhr auf einem Podest von “Making Frankfurt” auf dem Rathenauplatz/Hauptwache statt. Zusätzlich markieren wir auf die Standorte mit Kreide.

Wollten Sie schon immer mal ein Stück Innenstadt im Wert von 1.000 € besitzen? Dann setzen Sie sich!

Unsere Installation im Rahmen des 1. Aktionstages zur „Post-Corona-Innenstadt Frankfurt“ am 18. September 2021 bietet Ihnen  die Gelegenheit dazu. Wir haben Ihnen dafür die Flächen markiert, die Sie für 1.000 € an der Zeil, an der Töngesgasse und an der Braubachstraße besitzen könnten, wenn Sie könnten. Sie brauchen mehr Platz? Dann reisen Sie zurück in die Vergangenheit –  oder arbeiten Sie an der Zukunft!

Deinufer: Ausstellung der Beiträge vom 01.-26. September 2021

IM DEUTSCHEN ARCHITEKTURMUSEUM VOM 01. – 26. September 2021

Im Sommer 2020 schlugen die Wellen hoch um den Frankfurter Mainkai:
Der Stadtraum entlang der Altstadt sollte – nach einem Jahr der Autofreiheit – wieder für den Stadtverkehr freigegeben werden. Dies stieß auf ein geteiltes Echo!

Durch die Intervention Deinufer vom 27.06.-01.09.2020 schufen wir ein Forum. Wir wollten den Ort wahrnehmen und wertschätzen. Es entstanden Visionen für seine zukünftige Nutzung und Gestaltung.

Mit einem Bastelbogen eröffneten wir eine Perspektive auf das Mainufer.
Wir forderten dazu auf, diese Perspektive mit eigenen Ideen neu zu definieren. Das Panorama des Bastelbogens wurde am Mainkai als Asphalt-Tattoo mehrfach auf die Straße gesprüht und erzeugte Aufmerksamkeit für den Ort. An zwei Aktionstagen ergänzten Pappaufsteller die Installationen auf dem Asphalt. Sie konnten von Passanten mit Kreide gestaltet werden.

Seit September 2020 fahren wieder Autos auf dem nördlichen Mainufer. Die Frage bleibt jedoch bestehen: Wie wollen wir den Stadtraum nutzen und gestalten? Die ausgestellten Ideen wurden von Visionär*innen aller Altersgruppen im Sommer 2020 im Deutschen Architekturmuseum eingereicht.

Initiative, Konzept & Umsetzung
Petra Schröder & Antje Voigt
9ormal | 9ormal.com
Crossboundaries | crossboundaries.net
Yuciyu | yuciyu.de

Veranstaltung & Ausstellung
Deutsches Architekturmuseum DAM
dam-online.de

Fotos
Moritz Bernoully
moritzbernoully.com

Mit Unterstützung durch
Stadtplanungsamt & Dezernat IV
– Planen und Wohnen
Stadt Frankfurt am Main

Heussenstamm.Stiftung
heussenstamm.de


Fotos: Moritz Bernoully | moritzbernoully.com

Ohne Worte: partizipatives Ausstellungsprojekt

Ohne Worte. Corona – Kunst – Kommunikation
Museum für Kommunikation präsentiert ein partizipatives Ausstellungsprojekt in seinen Kunsträumen

6. Juli bis 22. August 2021

Wie hat ein Jahr Corona Pandemie unsere Kommunikation verändert? Wie haben Kinder und Jugendliche den Lockdown und das Homeschooling erlebt?

Antworten rund um diese Fragen finden Schüler:innen und Künstler:innen im Rahmen des partizipativen Ausstellungsprojekts „Ohne Worte. Corona – Kunst – Kommunikation“. Entstanden sind Bilder, Fotos und Texte zu ihrem Corona-Alltag. Im Zusammenspiel mit Positionen von Künstler:innen loten sie die Gefühlslage der vergangenen Monate aus und spiegeln Erfahrungen wider, für die wir noch nach Worten suchen.

„Ohne Worte. Corona – Kunst – Kommunikation“ nutzt die Mittel von Kunst und Gestaltung, um die Veränderungen unserer Kommunikation während des Lockdowns und in sozialer Distanz sichtbar werden zu lassen – bei Online- und Präsenzformaten, im Alltag von Schule und Büro, mit und ohne Maske. Das Projekt, das gleich zu Beginn der Pandemie ins Leben gerufen wurde, hat sich zum Dokument einer Zeitenwende entwickelt. Die Ausstellung wird hierfür sieben Wochen lang ein Forum bieten: einen Raum für Fragen, Experimente, Gespräche und Workshops.

Fotos: © Bert Bostelmann / MSPT

Ohne Worte: Kommunikationskarten

Ohne Worte Kommunikationskarten wurden zur Strukturierung und Moderation für den Online- und Offline Unterricht und Geschäftskonferenzen entwickelt.

Wie setze ich die Karten ein?
Mit den Karten können Botschaften schnell und unmittelbar optisch mitgeteilt werden, indem die Karten vor die Videokamara gehalten werden.
Dies ermöglicht eine schnelle Rückkoppelung, etwa dazu wer sich meldet wegen einer Frage?, eines Beitrags, wegen der schlechten Verbindung oder weil er/sie einfach nur mal muss
Für ältere Schüler*innen oder in Konferenzen werden weitere Moderationsaufgaben unterstützt, etwa bitte zum Ende kommen
Beim Einsatz der Karten in Gruppen, etwa im Klassenverband, sollten Regeln vereinbart werden, wie welche Karte verwendet wird. So wird ein aktiver Einsatz und eine schnelle Rückkoppelung möglich. Die Karten fördern die Konzentration, da sie über Bild und Text eine zusätzliche Wahrnehmungsebene ansprechen. Sie bereichern und entspannen Veranstaltungen mit einem Schmunzeln. So können die Karten auch durch Einzelpersonen, Moderator*innen oder Teilnehmer*innen, eingesetzt werden.

Ohne Worte Bildungih
12 Kommunikationskarten Grundschule – einsprachig deutsch

Gestaltet von Ida Hübner (Alter: 13 Jahre)

Ohne Worte Bildung/Profimh
14 Kommunikationskarten Sekundarstufe

und Geschäftskonferenzen – doppelseitig bedruckt deutsch/englisch
Gestaltet von Marie Herbert (Alter: 16 Jahre)

Ohne Worte Profipk
21 Kommunikationskarten – doppelseitig bedruckt zweisprachig
deutsch/englisch
Gestaltet von Phyllis Kiehl

< zurück zu Ohne Worte: Ausstellung                  

Ohne Worte: Crowdfunding

Vielen Dank für Eure Unterstützung! Wir freuen uns sehr über so viel Zuwendung und starten jetzt durch…
Die Decken werden bereits gewebt, die anderen Dankeschöns gehen in die Produktion, die Ausstellungsplanung läuft auf Hochtouren, die SchülerInnen befinden sich in den aktuell laufenden Workshops und wir konnten Phyllis Kiehl für einen Schreibworkshop während der Ausstellung gewinnen.
Wir freuen uns auf Euren Besuch zur Eröffnung am 04.07.2021 im Museum für Kommunikation, Frankfurt!

Alle Dankeschöns auf eine Blick!


TÜRHÄNGER OhneWorte PrivacyKid 1

Deine Eltern platzen immer in Deine Online-Mathestunde? Mit der Katze und dem Hund von Ida (13) kannst Du klare Ansagen machen.

Der Versand innerhalb Deutschlands ist im Preis enthalten. Unterstützer*innen aus dem Ausland bitten wir, einen Versandkostenbeitrag von 2€ hinzuzufügen. Die Abbildungen der Dankeschöns können leicht vom Original abweichen.

WEBCAM COVER OhneWorte PrivacyKid 2
Fühlst Du Dich auch manchmal beobachtet? Unser selbsthaftendes Kamera-Auge von Marie (16) bietet – richtig platziert – garantiert 100%igen Schutz vor Webcam-Hackern. Dank seiner Silikon-Rückseite kannst Du es laut Hersteller beliebig oft wiederverwenden und mit der Microfaser-Vorderseite sogar die Kamera reinigen!

Der Versand innerhalb Deutschlands ist im Preis enthalten. Unterstützer*innen aus dem Ausland bitten wir, einen Versandkostenbeitrag von 2€ hinzuzufügen. Die Abbildungen der Dankeschöns können leicht vom Original abweichen.

SOCIAL NEARNESS TAPE OhneWorte Kontaktklebeband
Bitte suchen Sie Nähe! …mit unserem Kontaktklebeband (1 Rolle Papierpaketband, Breite 55mm, Lauflänge 50m).

Der Versand innerhalb Deutschlands ist im Preis enthalten. Unterstützer*innen aus dem Ausland bitten wir, einen Versandkostenbeitrag von 5€ hinzuzufügen. Die Abbildungen der Dankeschöns können leicht vom Original abweichen.

SKEPTIKER Kunstdruck von Phyllis Kiehl
Du erhältst die Zeichnung „Skeptiker“ von Phyllis Kiehl aus unserem Kommunikationskartenset als hochwertigen Plakatdruck in DIN A3 – limitierte Auflage handsigniert von Phyllis. Als kleine Beigabe senden wir Dir drei ihrer Kommunikationskarten:
https://9ormal.com/shop/kommunikationskarten-geschaeftskonferenzen-zweisprachig-deutsch-englisch/

Der Versand innerhalb Deutschlands ist im Preis enthalten. Unterstützer*innen aus dem Ausland bitte einen Versandkostenbeitrag von 5€ hinzufügen. Abbildungen können leicht vom Original abweichen.

TOLL Kunstdruck von Ida Hübner
Du erhältst die Zeichnung „Toll“ von Ida Hübner (13) aus unserem Kommunikationskartenset als hochwertigen Plakatdruck in DIN A3 – limitierte Auflage handsigniert von Ida. Als kleine Beigabe senden wir Dir drei ihrer Kommunikationskarten:
12 Kommunikationskarten Grundschule, einsprachig deutsch

Der Versand innerhalb Deutschlands ist im Preis enthalten. Unterstützer*innen aus dem Ausland bitte einen Versandkostenbeitrag von 5€ hinzufügen. Abbildungen können leicht vom Original abweichen.

ZEIT Kunstdruck von Henrike Fiedler
Du erhältst die Zeichnung „Zeit“ von Henrike Fiedler (18) als hochwertigen Plakatdruck im Format 30x30cm – limitierte Auflage handsigniert von Henrike.

Der Versand innerhalb Deutschlands ist im Preis enthalten. Unterstützer*innen aus dem Ausland bitten wir, einen Versandkostenbeitrag von 5€ hinzuzufügen. Die Abbildungen der Dankeschöns können leicht vom Original abweichen.

DEIN NAME auf der Unterstützer*innenliste in der Ausstellung
Du erscheinst mit DEINEN NAMEN auf der Unterstützer*innen-Tafel in der Ausstellung im Museum für Kommunikation in Frankfurt sowie in unser Online-Ausstellung auf www.9ormal.de

EXKLUSIVE FÜHRUNG durch die Ausstellung
Die Initiatorinnen Petra Schröder und Antje Voigt veranstalten gemeinsam mit Schüler*innen der KGS Niederrad exklusive Führungen durch die OhneWorte-Ausstellung im Museum für Kommunikation in Frankfurt. Mit diesem Dankeschön ergatterst Du einen der limitierten sechs Plätze pro Führung inklusive des Eintrittspreises ins Museum. Die Termine werden im Rahmen der Ausstellungsdauer voraussichtlich im Juli und August 2021 liegen.


KUSCHELDECKE OhneWorte Kolter für alle, die dringend eine Pause brauchen!
Die Katze der Künstlerin Phyllis Kiehl gewebt in eine Kuscheldecke aus 100% Baumwolle (2,00×1,50m): Extra für uns werden die Decken durch die hessische Kolter GmbH in einer hiesigen Weberei produziert.
Gut Ding will Weile haben! Unsere OhneWorte Kolter ist jedoch rechtzeitig für kuschelige Herbstabende bei Dir und blockiert auch als Weihnachtsgeschenk nicht den ganzen Sommer über Deinen Schrank!

Ausland: Bitte 10€ Versandkostenbeitrag hinzufügen. Abbildungen können geringfügig abweichen.

SITZWÜRFEL OhneWorte CoronaKniffel
Du möchtest auch mal die Deutungshoheit besitzen?
Du erhältst dafür 2 Corona Kniffel Sitzwürfel, eigens von uns entworfen*. Die Wort-Module kannst Du willkürlich neu kombinieren und so Deinem Leben einen eigenen Sinn verleihen.
Würfel 1: Flucht Mutanten Video Gipfel Masken Pflicht
Würfel 2: Schweine Stau Impf Drängler Geister Spiele
*40x40x40cm, waschbarer Polyester-Bezug, PU-Schaumstoffkern
Ausland: Bitte 10€ Versandkostenbeitrag hinzufügen. Abbildungen können geringfügig abweichen.

ORIGINALFOTOGRAFIE Zimmer mit Aussicht von Frank Kunert
Du erwirbst die Originalfotografie (Größe 30x40cm*) „Zimmer mit Aussicht“ des Künstlers Frank Kunert. Als exklusives Extra für unser Projekt schickt Dir Frank Kunert zusätzlich einen kleinen Sondereditions-C-Print. Er zeigt eine Making-of-Szene aus seiner Werkstatt – sozusagen als Präsentation seiner Arbeitsweise “Ohne Worte”.

*auf analogem Fotopapier belichteter rasterloser Lambda-C-Print
Ausland: Bitte 10€ Versandkostenbeitrag hinzufügen.

ORIGINALFOTOGRAFIE Büroschlaf von Frank Kunert
Du erwirbst die Originalfotografie (Größe 30x40cm*) „Büroschlaf“ des Künstlers Frank Kunert. Als exklusives Extra für unser Projekt schickt Dir Frank Kunert zusätzlich einen kleinen Sondereditions-C-Print. Er zeigt eine Making-of-Szene aus seiner Werkstatt – sozusagen als Präsentation seiner Arbeitsweise “Ohne Worte”.

*auf analogem Fotopapier belichteter rasterloser Lambda-C-Print
Ausland: Bitte 10€ Versandkostenbeitrag hinzufügen.

ORIGINALFOTOGRAFIE Geschlossene Gesellschaft von Frank Kunert
Du erwirbst die Originalfotografie (Größe 40x50cm*) „Geschlossene Gesellschaft“ des Künstlers Frank Kunert. Als exklusives Extra für unser Projekt schickt Dir Frank Kunert zusätzlich einen kleinen Sondereditions-C-Print. Er zeigt eine Making-of-Szene aus seiner Werkstatt – sozusagen als Präsentation seiner Arbeitsweise “Ohne Worte”.

*auf analogem Fotopapier belichteter rasterloser Lambda-C-Print
Ausland: Bitte 10€ Versandkostenbeitrag hinzufügen.

OhneWorteDinner Geschlossene Gesellschaft mit Antje und Petra
Wir laden Dich und eine Person Deiner Wahl zu unserem unmaskierten Dankeschön-Abendessen ein.
Außerdem erscheinst Du mit DEINEN NAMEN auf der Unterstützer*innen-Tafel in der Ausstellung im Museum für Kommunikation in Frankfurt sowie in unser Online-Ausstellung auf www.9ormal.de und erhältst eines unserer Kommunikationskartensets nach Deiner Wahl: https://9ormal.com/shop

Ohne Worte: Initiative

Ohne Worte – das Projekt

Corona verändert unsere Kommunikation.
Ohne Worte lotet aus, welche Chancen die Mittel der Kunst und Gestaltung für unsere Kommunikation bieten – in Online- wie in Präsenzformaten, in Bildung und Business, mit und ohne Maske.
Das Projekt entstand unter dem Eindruck der Pandemie, hat sich aber in der Zusammenarbeit mit den bisher involvierten Künstler*innen, Illustrator*innen, Schüler*innen und Kommunikationsexpert*innen darüber hinaus zum Dokument einer Zeitwende entwickelt.
Kunst als Kommunikationsprothese im digitalen Raum?
Die Erfahrung der Pandemie hat die Mittel und Formen des sozialen Umgangs und der Kommunikation dramatisch verändert. Vorher selbstverständlich-unmittelbare Begegnungen wurden von Spielarten des distanzierten Sozialisierens überlagert:
Die Infragestellung des Präsenzunterrichts an Schulen erfordert eine neue digitale Bildungs- und Lernkultur, der Blick in das private Wohnzimmer des Geschäftspartners wirkt plötzlich nicht mehr indiskret,  Kindergeschrei im Hintergrund gehört (fast) zum guten Ton. Das Händeschütteln weicht dem Lächeln, das seinerseits durch Masken verdeckt wird – verzerrt im Kampf der Hygienedemonstranten um bürgerliche Rechte.
Ohne Worte startete während des Lockdowns mit der Frage, wie sich die Kommunikation gestalten lässt, wenn die Wahrnehmbarkeit von Mimik, Gestik, Gruppendynamik in Videokonferenzen schwindet. Die technischen Tücken der Systeme, die fehlende ganzheitlich Wahrnehmung der Gesprächspartner, die emotionale Verkürzung des Austauschs: Unsere Kommunikation verändert sich durch die Distanz, wir müssen uns gegenseitig neu lesen lernen, neue Spielregeln und Methoden
– Kommunikationsprothesen im virtuellen Raum – entwickeln und anwenden.
Ohne Worte umkreist diesen neuen Erfahrungshorizont und zeigt ihn kaleidoskopartig  und aus verschiedenen Perspektiven.Ohne Worte wird unterstützt
durch ein Projektstipendium der Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Corona-Kulturpakets „Hessen kulturell neu eröffnen“.
Instagram: 9ormal



Initiative

Innitiative, Konzept und Umsetzung


9ormal Gbr
Petra Schröder, Dipl. Designerin
Antje Voigt, Architektin

Gefördert durch ein Projektstipendium

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Corona-Kulturpakets
„Hessen kulturell neu eröffnen“

Beteiligte Künstler*innen und Illustrator*innen
Ida Hübner, Frankfurt am Main
Marie Herbert, Frankfurt am Main
Henrike Fiedler, Berlin
Phyllis Kiehl, Frankfurt am Main
Frank Kunert, Boppart

Schulprojekt mit der KGS Niederrad Frankfurt

Weitere Partner
Museum für Kommunikation Frankfurt

Heussenstamm Stiftung

< zurück                                                                  Ohne Worte: Schulraum >

Deinufer:

Raumgestaltung und Teilhabe am Frankfurter Mainufer.

Im Sommer 2020 schlagen die Wellen hoch um das Frankfurter Mainufer: Soll der temporär als autofreier Stadtraum genutzte Abschnitt entlang der Altstadt wieder für den Autoverkehr freigegeben werden?
Mit unserer Intervention Deinufer erzeugen wir eine subtile, niederschwellige und für jede(n) zugängliche Geste der Wahrnehmung und Wertschätzung für den Ort und schaffen ein Forum, in dem Visionen für seine Nutzung und Gestaltung entstehen.
Seit September 2020 fahren wieder Autos auf dem nördlichen Mainufer. Die Frage, wie wir als Bürger*innen und Besucher*innen der Stadt den Stadtraum nutzen und gestalten wollen, bleibt bestehen. Welchen Wert messen Menschen dem Stadtraum bei? Welche Kompetenzen entwickeln sie in der Gestaltung ihres Raumes und welche Kompetenzen werden ihnen seitens der Fachleute und politischen Entscheidungsträger eingeräumt?
„Design ist unsichtbar.“ (Lucius Burckhard) – Dies trifft auf Stadträume noch stärker zu als auf andere Gestaltungsobjekte. Fehlt die Identifikation und die Wertschätzung und wird der Raum dem Leben entzogen oder durch einseitige funktionale Besetzung gestört – etwa durch die Priorisierung einer Funktion oder wirtschaftliche Interessen – so kann keine nachhaltige Gestaltung entstehen. Unsere Intervention setzt auf positive Interaktion, Kommunikation und Selbstermächtigung. Unser Design ist der Prozess, die designten Objekte – der Bastelbogen, die Asphalt-Tattoos und die Installationen – sind nur Krücken für das eigentlich unsichtbare gesellschaftliche Design.
Die Beiträge und Fotos von den Veranstaltungen werden – sobald die Corona-Einschränkungen es zulassen – im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt ausgestellt.

Alle Informationen zum Projekt:


Initiative:


Eindrücke:


Intervention:

Ohne Worte: Profi

Ohne Worte Profipk
Set aus 21 Kommunikationskarten – doppelseitig bedruckt zweisprachig deutsch/englisch
Gestaltet von Phyllis Kiehl

Phyllis Kiehls Kartenedition sprengt die Grenze zwischen Illustration und Kunst mit ihrem persönlichen Ausdruck und einer emotionalen Ebene jenseits des Emoticons.
Aus der Kombination aus Bild und Schrift eröffnen sich Botschaften und Signale mit einem zusätzlichen hintergründigen Ausdruck. Sie transportiert Erfahrungen und Gefühle, die unmittelbar an das virtuelle Erleben andocken und elaboriert an der Frage, wie Kommunikation sich gestalten lässt, wenn die Wahrnehmbarkeit von Mimik, Gestik, Gruppendynamik in schwindet. Die Bildsprache erzeugt Überraschen und Aufmerksamkeit in sinnbegrenzten Begegnungen – und dokumentiert humorvoll und plastisch die Zeitwende unseres sozialen Umgangs und unserer Kommunikation.
Alle entstanden Editionen werden als Postkarten sowie z. T. auch als hochwertige limitierte Kunstdrucke produziert und vermarktet. Das Projekt dient in diesem Sinne auch der Künstler*innen- und Talent-Förderung.

Karteninhalte

Finde ich gut. | That´s great!
Bin skeptisch… | I´m not shure about that…
Egal! | I don´t mind either way!
Beiträge | Any comments?
Fragen? | Questions?
Habe eine Frage. | I´ve got a question.
Möchte sprechen! | I´ve got something to say.
Wiederholen bitte! | Could you repeat that, please?
Auf Zeit achten! | Please keep an eye on time!
Moderator! | Moderator!
Separates Thema? | Can we take this offline?
Möchte kurz unterbrechen! | Can I interrupt you for a second?
Pause bitte! | Break!?
Bin gleich zurück. | I´ll be wright back.
Bin raus! | Sorry, I need to go!
Mikro an? | Is your mike on?
Mikro aus! | Mike off!
Schlechte Verbindung! | Bad connection.
Sorry, Einwahl verpatzt… | Sorry, I couldn´t dial in.
Chat nutzen! | Use chat!
Falscher Chat! | Wrong chat!?

 

Weiter zum Produkt >

Ohne Worte: Bildung | Profi

Ohne Worte Bildung | Profimh
Set aus 14 Kommunikationskarten Sekundarstufe und Geschäftskonferenzen – doppelseitig bedruckt deutsch | englisch
Gestaltet von Marie Herbert (Alter: 16 Jahre)

Marie Herberts Kartenedition bietet in ihrer anwendungsbezogenen plakativen und unmittelbaren Lesbarkeit Potenziale für Unterrichtseinheiten der Sekundarstufen wie auch für Konferenzen im Geschäftsbereich. Die Karten sind doppelseitig bedruckt in Deutsch und Englisch.
Die Karten zeigen klassische Botschaften, wie sie sich in analogen wie digitalen Gruppengesprächen wiederkehrend einstellen und strukturieren durch die zusätzliche visuelle Gesprächsebene digitale aber auch Präsenz-Begegnungen mit und ohne Maske.
Kurze Botschaften, klare Bildsprache und plakative Farben führen zu schnellem Erkennen und gegenseitigem Verstehen. Mit ihren comic-haften Darstellungen transportiert die Schülerin Marie Herbert die Ästhetik ihrer Generation. Die Bilderwelt der Gestik und Mimik eröffnet die Botschaften und Gefühle jedoch Betrachtern jeder Altersgruppe – und macht sie damit wirkungsvoll und vielseitig einsetzbar.

Karteninhalte
Ich! | Me!
Finde ich gut. | That´s great!
Beiträge | Any thoughts?
Fragen? | Questions?
Habe eine Frage. | I´got a question.
Bin verwirrt! | I´m confused!
Bitte zum Ende kommen. | Time´s nearly up.
Danke. Ich übernehme. | Thanks, I´ll take over.
Pause!!? | Break!?
Muss mal kurz. | I need to loo.
Mikro an!? | Mike on!?
Mikro aus?! | Mike off?!
Schlechte Verbindung! | Bad connection!
Falscher Chat! | Wrong chat!?

Weiter zum Produkt >

Ohne Worte: Bildung

Ohne Worte Bildungih
Set aus 12 Kommunikationskarten Grundschule – einsprachig deutsch
Gestaltet von Ida Hübner (Alter: 13 Jahre)

Ida Hübner gestaltet eine Kartenedition für die Gruppe der 6-11-Jähringen, der sie selbst gerade entwachsen ist. Ihre selbstsprechende, humorvolle und comic-haften Bilderwelt ist anwendungsbezogen, Form und Inhalt entSPRECHEN Kindern im Grundschulalter. Hunde und Katzen zeigen Momente der Freude oder der Verunsicherung, sie signalisieren Aufmerksamkeit und Klärungsbedarf – klassische Situationen, wie sie sich im Gespräch analog wie digital wiederkehrend einstellen – oder verweisen auf die technischen Tücken des virtuellen Austauschs.
Die optischen Signale und Botschaften eröffnen eine Gesprächsebene jenseits des gesprochenen Wortes. Sie schärfen die gegenseitige Wahrnehmung, unterstützen eine ruhige Gruppenatmosphäre und integrieren Schüler*innen, denen das gesprochene Wort nicht selbstverständlich über die Lippen geht oder das Lippenlesen durch Masken verstellt ist. Sie helfen damit bei der Strukturierung von digitalen aber von auch Präsenz-Unterrichtseinheiten – mit und ohne Maske.

Alle entstanden Editionen werden als Postkarten sowie z. T. auch als hochwertige limitierte Kunstdrucke produziert und vermarktet. Das Projekt dient in diesem Sinne auch der Künstler*innen- und Talent-Förderung.

 

Karteninhalte
Ich!
Toll!
Beiträge
Fragen?
Habe eine Frage.
Bin verwirrt…
Pause!?
Muss mal kurz…
Mikro an!?
Mikro aus
Schlechte Verbindung.
Falscher Chat!

Weiter zum Produkt >

Deinufer: Intervention

Ideen für den Mainkai?

Mit unserer Intervention Deinufer erzeugen wir eine subtile, niederschwellige und für jede(n) zugängliche Geste der Wahrnehmung und Wertschätzung für den Ort und schaffen ein Forum, in dem Visionen für seine Nutzung und Gestaltung entstehen.

Dazu entwickeln wir drei Werkzeuge: Ein Bastelbogen eröffnet eine Perspektive auf das Mainufer und fordert die Stadtgesellschaft dazu auf, diese Perspektive mit eigenen Ideen und eigener Gestaltung neu zu definieren. Die Panoramazeichnung des Bastelbogens wird vor Ort als Asphalt-Tattoo mehrfach auf die gesperrte Straße gesprüht und erzeugt Aufmerksamkeit für den Ort und die Aktion. An zwei Tagen ergänzen Pappaufsteller die Installation auf dem Asphalt zu einer groß skalierten Version des Bastelbogens, die von Passanten mit Kreide gestaltet werden können. So entsteht vor Ort ein Forum, in dem Visionen für den Ort, seine Nutzung und Gestaltung entstehen.

Die Beiträge und Fotos von den Veranstaltungen werden – sobald die Corona-Einschränkungen es zulassen – im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt ausgestellt.


Deinufer: Bastelbogen


Deinufer: Anleitung

 

 

Bastelbogen:

Um Deine Ideen zu zeigen, steht ein Bastelbogen zur Verfügung, den Du zu einem Modell falten oder als Malblatt verwenden kannst. Du willst lieber schreiben, filmen oder tanzen? Auch gut – solange Du das entstandene Format die Außenmaße 42 cm x 60 cm x 30 cm nicht überschreitet. Digitale Formate: Audio mp3, Video mp4/avi. Weitere Möglichkeiten kreativ zu werden, hast Du bei einer Malaktion auf dem Mainkai und in Workshops bei Heussenstamm. Raum für Kunst und Stadt.

Der Bastelbogen liegt ab dem 27.06.2020 im Deutschen Architekturmuseum DAM und im Historischen Museum aus und kann hier als PDF heruntergeladen werden:

Download Deinufer: Bastelbogen

Weiterlesen

Ausstellung:

Die in den ersten Wochen abgegebenen Beiträge werden im Rahmen des Möglichen im Heussenstamm. ausgestellt und können unter Berücksichtigung der Hygiene-Vorschriften besichtigt werden.

Am:
04.07. – 05.07.2020 von 14:00-18:00 Uhr
11.07. – 12.07.2020 von 14:00-18:00 Uhr Weiterlesen